Hummus gibt es in unterschiedliche Ausführungen und viele davon haben wir selber ausprobiert. Vom Grundrezept her scheinen viele ähnlich zu sein, aber trotzdem geben die unterschiedlichen Hauptzutaten oder die Mischung mit Kichererbsen jeden einzelnen Aufstrich eine besondere geschmackliche Note. 

In diesem Rezept möchten wir euch etwas anderes als den klassischen Hummus vorstellen. Hauptzutat hierfür sind die grünen Erbsen.

Selbstgemachtes Hummus lässt sich schnell und einfach zubereiten und eignet sich zu unterschiedlichen Anlässen. Ob Party, Geburtstag, Picknick oder einfach als Dip für Gemüsesticks habt ihr eine schnelle Lösung an der Hand.

Erbsenhummus – Hummus aus grünen Erbsen

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gesamt15 Min.
GerichtAufstrich
Land & Regionarabisch
DietVegan
TagsAufstrich, Erbsen, Erbsenhummus, grüne Erbsen, Tahini, Tahinipaste

Equipment

Zutaten

  • 1 Tasse Erbsenfrische, Tiefgekühlte oder aus der Dose
  • 2 EL TahiniSesampaste
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft einer halben Zitrone
  • ½ TL Kreuzkümmelgemahlen
  • Salz und Pfeffer

So wird’s gemacht

  • Die Erbsen in einem Topf bis knapp über die Erbsen mit Wasser bedecken und für ca. 5 Minuten kochen.
  • Das Wasser abgießen, mit kaltem Wasser ausspülen und abtropfen lassen.
  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren. Bei Bedarf etwas Wasser oder Öl nachgießen.
  • In Gläser abfüllen und mit frischem Brot genießen.
  • Guten Appetit 🙂

Hat dir das Rezept gefallen, oder hat es nicht so geklappt, wie du wolltest? Wir freuen uns über dein ehrliches Feedback zu diesem Rezept.

Jetzt bewerten

Zum Mitnehmen

Um den Hummus aus grünen Erbsen herzustellen braucht ihr als Hauptzutat natürlich Erbsen. Sie können frisch, tiefgekühlt oder aus der Dose kommen. Je nachdem welche Erbsen ihr verwendet, verändert sich nur der erste Schritt bei der Vorbereitung. Bei frischen oder tiefgekühlten Erbsen wie es bereits oben erklärt ist, werden sie gekocht und es wird ein paar Minuten mehr in Anspruch nehmen, da ist aber auch die Farbe viel intensiver. Erbsen aus der Dose werden einfach direkt mit den restlichen Zutaten in dem Mixer püriert und dann ist der Hummus fertig.
Falls euch das ganze zu fettig vorkommt, könnt ihr das Öl gerne durch Trinkwasser oder das Wasser von den gekochten Erbsen bzw. dem Wasser aus der Dose ersetzen, um die gewünschte cremige Konsistenz zu erreichen.
Die Menge an Gewürzen könnt ihr sehr gerne und ohne Angst mehr oder weniger machen. Es wird bestimmt anders schmecken, aber es ist eure Kreation und euer Geschmack 🙂
Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren 🙂
Anzeige

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.