Mittlerweile ist das Angebot an pflanzlicher Milch und den vielen Variationen davon stark gestiegen. Es ist beruhigend zu wissen, dass es so viele vegane Alternativen zu kaufen gibt, aber wie nachhaltig ist es Lebensmittel zu kaufen, die man zuhause selber, schnell und sehr einfach, zubereiten kann? Hafermilch wird aus Haferflocken und Wasser in ein paar Minuten hergestellt, sie ist nachhaltig und Zero-Waste. Die Hafer Rückstände werden zum Brotbacken oder in der nächsten Müslibowl mit verwendet.

Hafermilch aus eigener Herstellung

Der Haferdrink ist eine perfekte Alternative zur Kuhmilch, er wird sehr schnell und einfach nur aus Wasser und Haferflocken gemacht.
Vorbereitungszeit5 Min.
Gesamt20 Min.
GerichtDrinks, Hafermilch
DietVegan
TagsHafer, Haferflocken, Hafermilch, vegan
Portionen: 1 L

Equipment

  • Mixer oder Küchenmaschine
  • plastikfreien Nussbeutel oder sauberes Geschirrtuch
  • Schüssel

Zutaten

  • 200 g zarte Haferflocken
  • 1 Glas Leitungswasser
  • 1 Liter kaltes Wasserauch aus der Leitung
  • Süßungsmittel nach Wunsch und BedarfZ.b. Datteln, Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • Eiswürfel

So wird’s gemacht

  • Der Haferdrink ist eine perfekte Alternative zur Kuhmilch, er wird sehr schnell und einfach nur aus den Zutaten Wasser und Haferflocken gemacht.
  • Die Haferflocken mit einem Glas Leitungswasser begießen und ca. 15 Minuten einweichen lassen.
  • Dann die eingeweichten Haferflocken zusammen mit dem kaltem Wasser und den Eiswürfeln in einen Hochleistungsmixer geben und für 3-4 Minuten auf der höchsten Stufe mixen lassen.
  • Das Salz und eventuell die Süßungsmittel dazu geben und noch Mal kurz durchmixen.
  • Die gemixte Masse in eine Schüssel durch einen Nussbeutel oder Küchentuch filtrieren.
  • Das gewonnene Getränk mit Hilfe eines Trichters in saubere Flaschen umfüllen und sofort genießen.
  • Luftdicht verpackt hält sich die Hafermilch im Kühlschrank bis zu 7 Tage frisch.
  • Guten Appetit 🙂

Hat dir das Rezept gefallen, oder hat es nicht so geklappt, wie du wolltest? Wir freuen uns über dein ehrliches Feedback zu diesem Rezept.

Jetzt bewerten

Zarte Haferflocken sind sehr einfach zu verarbeiten, trotzdem finden wir besser sie vor der Verarbeitung zu Hafermilch im Wasser einweichen. Falls der Hafer nicht die ganze Flüssigkeit aufgenommen hat, kann man den Rest in ein Gefäß zur späteren Verwendung auspressen und aufbewahren.

In unserem Haushalt werden keine Süßungsmittel für den Haferdrink verwendet und trotzdem schmeckt er uns gut. Es ist aber alles Geschmackssache 🙂

Damit die Milch nicht flockig wird, es ist sehr wichtig beim mixen, dass der Mixer die Flüssigkeit nicht aufwärmt. Um dies zu verhindern setzen wir ein paar Eiswürfel ein. 

Der nächste Schritt ist ein bisschen aufwendig und dafür benötigt ihr einige Küchenutensilien wie ein Geschirrtuch und ein feines Sieb oder einen plastikfreien Nussbeutel

Wenn die Hafermilch auf alternative Art gefiltert wird, nehmt erstmal ein breites Gefäß auf welches das Sieb gestellt wird und oben kommt noch ein Geschirrtuch drauf. Auf das Tuch wird die Milch langsam gegossen und mit einem Löffel umgerührt damit sie schneller durch den Stoff fließt. Zum Schluss nehmt ihr das Tuch und wringt die ganze Flüssigkeit aus. Von den Haferresten könnt ihr Haferflocken Brot backen, so wird nichts verschwendet.

Bei Bedarf kann der Vorgang des Filterns mehrmals wiederholt werden, bis ihr die gewünschte Beschaffenheit erreicht habt. 

Der Vorgang mit dem Nussbeutel ist fast gleich nur mit weniger sauerei in der Küche. 

Er verstopft nicht, die Flüssigkeit fließt schnell durch und mit einmal Filtern ist alles erledigt. 🙂

Wenn die Hafermilch etwas schleimiger als erwartet wird, sollte man sie nach dem filtrieren nochmal im Mixer mit ein wenig kaltem Wasser verrühren und anschließend in ein Schraubglas oder Flasche füllen.

Im Kühlschrank hält sich das Getränk ungefähr 7 Tage frisch. 

Es eignet sich besonders zum Frühstück ins Müsli, als Getränk, zum Backen oder zum Kochen.

Für eine glutenfreie Version könnt ihr einfach glutenfreie Haferflocken verwenden, diese werden auch weniger Schleim abgeben.

Das Wasser von den eingeweichten Haferflocken (falls welches übrig ist) und den Hafer Satz nutzen wir zum Brot backen, so habt ihr überhaupt keine Verschwendung und keinen Müll verursacht. Hafermilch selber zu machen ist sehr nachhaltig und umweltfreundlich.

Umweltwirkung von pflanzliche Milchsorten
Umweltwirkung von pflanzliche Milchsorten

Anzeige

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.