Im Frühjahr ist alles Grün, lebendig und so wie die Augen sich nach etwas frischem sehnen so tut es der Magen auch.

Wir lieben Spinat egal in welcher Form, als Spinatsalat, als Spinatbrot, als One-Pot Spinat mit Reis oder als Gugelhupf mit Spinat und Karotten. 

Kuchen geht auch herzhaft. Gebacken in Form eines veganen Gugelhupfs mit Spinat und Karotten. Dieser eignet sich sehr gut für Partys, zum Mitnehmen, als Snack für zwischendurch, als Frühstück oder Abendessen und dafür wo ihr ihn am besten mögt und braucht.:)

Veganer Gugelhupf mit Spinat und Karotten

Dieser vegane Gugelhupf mit Spinat und Karotten ist vegan, bei Bedarf auch glutenfrei, herzhaft lecker und lässt sich in kürzester Zeit ohne großen Aufwand oder komplizierte Küchenutensilien zubereiten.
Vorbereitungszeit15 Min.
Backzeit40 Min.
GerichtGebäck
Land & RegionCross-Cooking
DietVegan
TagsGlutenfrei, Kürbis-Kichererbsen Curry mit Spinat, Spinat, Spinat Gugelhupf, vegan, veganer Gugelhupf, veganer Gugelhupf mit Spinat

Equipment

  • Kuchenform und Schüssel

Zutaten

  • 500 g frischer Spinat
  • 2-3 mittelgroße Karotten
  • 300 g Dinkelmehl - oder anderes glutenfreies Mehl nach belieben
  • 250 ml ungesüßte pflanzliche Milch - wir nehmen fast immer selbstgemachte Hafermilch
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 EL rotes Paprikapulver
  • 1 TL Currypulver
  • Chili - Optional
  • Salz und Pfeffer
  • 200 ml kochendes Wasser - für den Spinat

So wird’s gemacht

  • Den Spinat gründlich waschen und mit kochendem Wasser übergießen, damit er an Volumen verliert.
  • Eine andere Möglichkeit ist ihn mit ein wenig Sonnenblumenöl kurz anzubraten.
  • Während der Spinat zubereitet wird, werden alle trockenen Zutaten und Gewürze vermischt.
  • Die Frühlingszwiebeln und die Knoblauchzehe fein schneiden und in die Schüssel geben.
  • Den Spinat in einem Küchensieb abtropfen lassen aber nicht komplett durchdrücken denn die Flüssigkeit ist für die Feuchtigkeit des Kuchens sehr wichtig.
  • Die Karotten bei Bedarf schälen aber unbedingt reiben.
  • Danach mit allen restlichen Zutaten mischen bis eine homogene Masse daraus wird.
  • Die Gugelhupfform leicht einfetten und den Teig hineingießen.
  • Im Backofen bei 175 Grad auf Ober- und Unterhitze 30 Minuten lang backen.
  • Um sicher zu sein ob der Kuchen fertig gebacken ist, die Stäbchenprobe machen. Wenn das Stäbchen trocken raus aus dem Kuchen kommt, dann ist er fertig gebacken. Falls es nass rauskommt kann der Kuchen noch weitere 10 Minuten backen vertragen 🙂
  • Nach dem Backen noch einige Minuten abkühlen lassen und dann ist der Gugelhupf zum Genießen bereit 🙂
  • Guten Appetit 🙂

Hat dir das Rezept gefallen, oder hat es nicht so geklappt, wie du wolltest? Wir freuen uns über dein ehrliches Feedback zu diesem Rezept.

Jetzt bewerten

Zum Mitnehmen:

Um das Rezept so zu entwickeln wie es gerade oben steht, haben wir wirklich nur einen Versuch gebraucht und den sieht ihr auf den Bildern. 🙂
In der Tat ist das original Rezept ein Zitronenkuchen. Ja, die Herausforderung kam wirklich daher, den “normalen” Kuchen in einen herzhaften umzuwandeln und dabei sogar unser lieblings Gemüse zu verwenden.

Erstmal hat es sich wie eine große Sauerei in der Küche angehört, aber haben wir uns trotzdem gewagt und waren auf das Schlimmste vorbereitet, da man mit Spinat sehr vorsichtig sein sollte, sonst Matsch. 🙂

Und so ließen wir das Spiel beginnen. Die Hauptzutaten wie Mehl, pflanzliche Milch, Öl und Spinat haben wir uns fest vorgeschrieben und danach gings mit, “ach schau mal wir haben Frühlingszwiebeln” oder ein bisschen Kurkumapulver für die Farbe, Paprikapulver für mehr Geschmack und so weiter. Daraus ist etwas sehr leckeres geworden und das wollten wir euch nicht entgehen lassen. 🙂

Welcher Spinat eignet sich besser?

Ob ihr tiefgekühlten- oder frischen  Spinat nehmt ist euch und der Saison überlassen. Bei der Zubereitung des Kuchens sind nur Kleinigkeiten zu beachten um die richtige Konsistenz zu bekommen. 

Den frischen Spinat unbedingt mit heißem Wasser übergießen, sonst lässt er seine Säfte im Kuchen und die Gefahr, dass der Kuchen matschig und wie ungebacken aussieht ist zu groß.

Eine andere Variante ist den Spinat mit dem restlichen Gemüse und ein wenig Öl anzubraten und alle Zutaten zusammen zu vermengen. 

Der tiefgekühlten Spinat muss abgetaut und leicht ausgedrückt werden. Bei Lust und Laune könnt ihr gerne auch hier alles zusammen anbraten. Das Anbraten gibt dem ganzen Gericht einen anderen Geschmack.

Im Grunde könnt ihr alle Sorten an pflanzlicher Milch nehmen, aber die Hafermilch dickt und verbindet die Masse ganz gut.

Kann man glutenfreies Mehl nehmen?

Falls es Bedarf für glutenfreies Mehl besteht, ist auch hier eine Abweichung möglich. Beachtet nur die Konsistenz und eventuell weniger Flüssigkeit hineinzugießen oder etwas mehr von dem Eiersatz zugeben.

Wenn es euch das Rezept gefallen hat, macht es nach und lasst uns wissen wie der vegane Spinat-Gugelhupf bei euch geworden ist. 🙂

Wir wünschen euch viel Erfolg und freuen uns auf eure Ergebnisse und Variationen. 🙂 

Folgt uns auf Instagram und Facebook und markiert uns unter euren Kreationen. 💚

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte dieses Rezept




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.