Mit dem Thema Nachhaltigkeit und nachhaltiges Leben beschäftigen wir uns seit Jahren, aber bisher sind wir nicht so richtig dazu gekommen uns mit nachhaltigen, grünen Versicherungen und Altersvorsorge tiefergehend zu beschäftigen. 

Es ist oft schwierig mit dem Gewissen zu vereinbaren wo unser Geld der konservativen Versicherungen angelegt wird. Die meisten Versicherungen legen das Geld in Kohle, Kraftwerke, Öl- und Atomkonzernen, Waffenproduktion und vielem mehr an, was unser Leben und unsere Umwelt zerstört.

Aber lassen sich Versicherungen und Altersvorsorge eigentlich mit Nachhaltigkeit vereinbaren? 

Ja, so etwas funktioniert. Je mehr man recherchiert, desto größer wird der Bedarf und Wunsch zum Umstieg auf eine nachhaltige Versicherung.

Wie die klassische Versicherungen funktionieren ist es mehr oder weniger soweit klar. Die Privathaftpflicht, die Kfz- oder Zahnzusatzversicherung. Es gibt sie in allen Farben und Formen. Genau wie die Altersvorsorge.

Sparverträge in den verschiedensten Variationen sind auf dem Markt zu finden. 

Eine der großen Fragen dabei ist: Was passiert eigentlich mit meinen Beiträgen? Genau damit haben sich Tanja & Dennis von gesundversichern beschäftigt. 

Nachhaltige Versicherungen leicht erkennen?

Im Finanz- und Versicherungsbereich gibt es keine Siegel, die bestätigen können ob die eine oder andere Ideologie und Strategie nicht nur “greenwashing” ist. Jedoch gibt es Kriterien um bestimmte Versicherungen als nachhaltig einzustufen.

  • Nachhaltige Versicherungen investieren das Geld zum Beispiel in erneuerbare Energie, fairen Handel, soziale Wirtschaft, ökologische Landwirtschaft, nachhaltiges Bauen oder viele andere nachhaltige Projekte.
  • Nachhaltige Versicherungen Arbeiten schon vom Ansatz her ökologisch, mit präzise definierte Richtlinien. Es wird Wert auf einen nachhaltigen Firmensitz, alternativ betriebene Autos, Öko-Strom und einen fairen Umgang mit den Angestellten gelegt.
  • Nachhaltige Versicherungen reagieren bzw. bieten erweiterte Leistungen um einen Schadensfall vorzubeugen. Ein Beispiel hierfür sind die grünen Krankenkassen die fundierte Vorsorgebehandlungen bezahlen. 

Gesundversichern durchleuchtet den Markt ständig nach den wirklich nachhaltigen Lösungen im Versicherungs- und Vorsorgebereich. Wirklich fündig werden sie dabei nur selten. Leider wird Nachhaltigkeit immer mehr zum Marketinginstrument und man muss mehr als zweimal hinschauen, um nicht auf Greenwashing reinzufallen. Wenn man sich aber ausreichend damit beschäftigt, gibt es tatsächlich Möglichkeiten, die Absicherung nachhaltig zu gestalten. 

Was ist daran besonders mit gesundversichern versichert zu sein?

Mittlerweile haben Tanja & Dennis sich auf nachhaltige Altersvorsorge spezialisiert. Aber auch in anderen Bereichen läuft dieses Verfahren ähnlich ab.

Die monatlichen Beiträge verschwinden bei transparenten und nachhaltigen Lösungen nicht einfach in den Tiefen einer Versicherungsgesellschaft.

Hier wird klar kommuniziert, wie die Beiträge investiert werden. Das sind zum einen soziale und ökologische Projekte oder auch nachhaltige Kapitalanlagen. 

Wo investiert ihr euer Geld mit gesundversichern?

Es wird beispielsweise die Aufforstung von Wäldern unterstützt oder es werden klimaneutrale Immobilienprojekte finanziert. Mit dem wirklich grünen Hintergrund macht es schon ein wenig mehr Spaß, die Versicherungsbeiträge zu bezahlen. Denn die sollen natürlich auf der einen Seite nachhaltig für einen selbst investiert sein, auf der anderen Seite kann dadurch aber auch noch die Umwelt geschützt werden. Und das ist nicht mal teurer als klassische Optionen. 

Im Altersvorsorgebereich sind erneuerbare Energien die optimale Lösung für Zukunftsorientierte. Zum einen bieten sie eine attraktive Rendite, zum anderen ist das Risiko von unberechenbaren Schwankungen wie auf dem Aktienmarkt deutlich reduziert. Besonders in Krisenzeiten ist das ein enormer Vorteil. Die klimaneutralen Projekte bieten also die optimale Mischung aus Sicherheit und Gewinnen und tragen zum Erhalt unserer Erde bei.

Kann man einfach von klassischen zur nachhaltigen Versicherung wechseln? 

Vielen Menschen graut es aber vor einem Wechsel, selbst wenn die nachhaltigen Optionen ganz spannend klingen. Dabei ist das gar nicht viel Aufwand. Die meisten Verträge lassen sich innerhalb von 1-3 Monaten kündigen. 

Einen neuen Vertrag abzuschließen, der nahtlos weiterläuft, ist meist nur eine Sache von Minuten. Mit dem richtigen Ansprechpartner an der Seite ist das Ganze sogar noch einfacher. Der übernimmt dann im Normalfall sogar die Vorbereitung der Kündigungen und der eigene Aufwand geht gegen Null. 

Es ist möglich, in unter einer Stunde seine gesamte Absicherung nachhaltig zu gestalten, und das bei mehreren Verträgen. Handelt es sich nur um einzelne Sparten ist der zeitliche Aufwand nicht der Rede wert.

Langsam geben sich mehr und mehr Gesellschaften wirklich Mühe, nachhaltig zu handeln. 

Die klassischen Versicherungen werden trotz aller Wünsche und Bemühungen nicht so schnell grün, denn sie können nicht so einfach ihr Geld aus Atomenergie, fossilen Brennstoffen oder anderen nicht-nachhaltigen Bereichen herausziehen.

Hier sollen wir geduldig sein und noch ein Paar Jahre abwarten bis das Thema Nachhaltigkeit   in der Finanzbranche nicht mehr zu umgehen ist. Dafür können wir als Kunden auch selber sorgen. 

Für alle Interessierten anders zu handeln und sich nachhaltig absichern möchten, empfehlen wir eine richtige Beratung, so wird man definitiv fündig und zufrieden. 

Aus unserer Sicht sind Tanja und Dennis von Gesundversichern Experten für Altersvorsorge. Wenn ihr nicht nur an eure Zukunft denkt, vereinbart euch einen Termin zur Beratung. Überlegt ob sich ein wechsel von einer traditionellen zur einen grünen, nachhaltigen, progressiven Versicherung lohnen würde.

Zum Mitnehmen:

Langsam geben sich mehr und mehr Versicherungsgesellschaften wirklich Mühe, nachhaltig zu handeln, trotzdem werden die klassischen Versicherungen wahrscheinlich nicht so bald wirklich grün werden, da sie ihre Investments nicht einfach so umstellen können.

Auch wenn ihr nur kurz an grüne und nachhaltige Versicherungen denkt, lasst euch von Profis beraten. Um “greenwashing” leicht zu erkennen oder zu vermeiden beachtet die Kriterien für nachhaltige Versicherungen, hierfür bestehen keine einfachen Qualitätssiegel- oder Zertifikate.

Am besten sucht ihr euch die Berater so aus, dass diese nur in wenigen Branchen spezialisiert sind und damit einen klaren Fokus auf das Ziel haben – euer Geld nachhaltig und transparent zu investieren.

Unsere Empfehlung für  Altersvorsorge sind die Berater Tanja und Dennis von gesundversichern. Falls ihr auf der Suche nach anderen nachhaltigen Versicherungen seid, helfen sie euch aber sicherlich auch weiter mit ihrer Kompetenz.

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.